«

»

Aug 01

Schwarz Weiß !

Jetzt hab ich das Gefühl, irgendwie mal wieder meinem Blog-Namen gerecht zu werden. Denn heute geht es um Schwarz Weiß Fotos. Diese sind natürlich selten von vornherein in Schwarz Weiß fotografiert, obwohl es entsprechende Einstellungen an der Kamera gibt. Da ich aber in Raw fotografiere, würde diese dennoch alle Farbinformationen enthalten, und nur das Jpeg und damit entsprechend die Displayanzeige der Kamera in Schwarz Weiß angezeigt.

Was ist an Schwarz Weiß so interessant ? Zumindest aus meiner Sicht. Erstmal das fehlen sämtlicher Farben. (ha! kleiner Scherz zu Beginn). Nennen wir halt das offensichtliche beim Namen. Aber was macht das mit dem Foto ? Zum einen kann es die Bildwirkung komplett verändern. Duch die Reduktion auf Grauwerte, ensprechend auf Licht und Schatten bekommt das Foto einen grafischen Charakter. Optisch hektische Fotos mit vielen Farben oder Hell Dunkel Kontrasten können beruhigt werden um den Fokus auf das Hauptmotiv zu ziehen, oder dieses erst richtig zu betonen.

Ein anderer Punkt ist die Zeitlosigkeit. Das hört man ja oft. Schwarz Weiß Aufnahmen wirken zeitlos. Das kommt sicherlich auch daher, daß es in der Fotografie natürlich mit Schwarz Weiß  Aufnahmen anfing. Und gerade in der Farb-Fotografie gibt es oft Modeerscheinungen, was die Nachbearbeitung der Fotos angeht, wie relativ extreme HDR Farben, oder Retro Filter, High Key, Low Key, reduzierte Farben usw. Schwarz Weiß Fotos beschränken sich meist nur auf den Kontrast in der Nachbearbeitung.

Mein Motiv war eine Salzwüste, die ich auf einem Wochenend Trip besuchte. Nein .. Spaß! Als Motiv mussten die Kalkteiche eines Chemiewerks herhalten. Dabei hatte ich zumindest optional gleich im Kopf diese in Schwarz Weiß zu bearbeiten.

Fotografiert habe ich am Abend, so daß sich von der tief stehenden Sonne ein schönes Streiflicht ergeben hat. Leider bin ich allgmein etwas ungeduldig, denn ich denke, wenn man noch länger abgewartet hätte, wären noch interessantere Aufnahmen möglich gewesen.

Die endgültigen Fotos bestehen aus jeweils 3 Aufnahmen, die ich als Belichtungsreihe aufgenommen habe, um den großen Kontrastumfang abdecken zu können. Sonst wäre entweder Zeichnung im Himmel verloren gegangen oder der Vordergrund zu Dunkel geworden. In einem HDR Programm habe ich diese im Grunde nur vereinigt, ohne große HDR typische Bearbeitungs-Spuren. Danach habe ich das Foto in Schwarz Weiß umgewandelt, den Kontrast ordentlich hochgeschraubt, den Himmel abgedunkelt um noch mehr Zeichnung heraus zu holen und ihn etwas dramatisch wirken zu lassen.

Als letzten Schritt habe ich auf das zweite Fotos eine Teiltonung angewandt. Man kennt das vielleicht als Sepia Tonung für Schwarz Weiß Bilder, aber ich habe hier eine türkis-mangenta Tonung benutzt um den industriellen Charakter der Landschaft zu unterstreichen und eine kühlere Stimmung zu erzeugen. Eine Sepia Tonung erzeugt ja eine eher warme Stimmung im Foto.

Die  Fotos habe ich meist mit einem 17-85mm Zoom-Objekt auf 17mm Weitwinkel ausgezoomt fotografiert, wie es im Grunde für Landschafts-Aufnahmen üblich ist. Denn man will ja möglichst viel auf’s Bild bekommen. Und meist meint man ja nicht genug auf’s Bild zu kriegen. So erging es auch mir und ich habe ein Freihand-Panorama fotografiert, das man hier unten sehen kann. Dieses habe ich nun nicht als Schwarz Weiß Bild bearbeitet, das es in Farbe besser wirkt.

1 Kommentar

  1. bert

    schöne salzwüste… :) so ne hdr vorher-nachher-geschichte würde ich gut finden…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>